1/10

KUNST & POSTKARTEN VERLAG

Wien

AP_Logo_alt_redesigned_4_Zeichenfläche_

"fadisieren"
SERIE PETER RIGAUD  
12 Sujets quer durch das Schaffen des Fotografen Peter Rigaud

Collage_PeterRigaud_einladung.png

PETER RIGAUD

 ... mit jeder Person findet er den Moment der alles sagt

Der in Salzburg geborene, in Berlin und Wien lebende Fotograf Peter Rigaud, ist bekannt durch seine beeindruckenden Portraits. 

Für Zeitungen, Magazine, Bücher und Ausstellungen portraitiert er Künstler, Politiker, Musiker, Fußballer und Supermodels, etc. rund um den Globus. Marina Abramovic, Isabelle Huppert, Angela Merkel,  Quentin Tarantino, Alexei Nawalny, Christoph Waltz, Stefanie Sagmeister, das Ensemble des Burgtheaters und und und – mit jeder Person findet er den Moment der alles sagt.

Peter Rigaud ist auch Filmemacher und es sind Fotobände von Ihm publiziert.

 

➸ zur SERIE

Collage2_PeterRigaud_einladung.png

...

 
 

YVONNE OSWALD  

Keine Übung darf Schmerzen verursachen

00_YO_keineUebungdarf.jpg

©YVONNE OSWALD  Titel: Keine Übung darf Schmerzen verursachen, Kurhaus Simmering, 2010

Wir haben 13 neue Postkarten von und mit Yvonne Oswald zusammen gestellt. Es war eine Übung, die keine Schmerzen bereitet hat. Das Ergebnis ist eine wunderschöne Reise durch Ihr Schaffen von 2009 bis 2020.

➸ zur SERIE

Yvonne Oswald

Künstlerin, Fotografin und Autorin. Geboren in Salzburg/Österreich. Besuchte die Hochschule für angewandte Kunst in Wien mit Diplom zur Mag. Art., die Parsons School in New York und die Schule für künstlerische Fotografie Wien - Friedl Kubelka. 2014 wurde sie bekannt durch ihre fotografische Serie über das aufgelassene Südbahnhotel am Semmering. Neben zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen ihrer Werkserien, zuletzt in New York und Wien, hat Yvonne Oswald bisher vierzehn Bücher publiziert und arbeitet für verschiedene internationale Magazine.

...

Wir haben zum 151. Geburtstag der POSTKARTE

am 01. Oktober 2020 

zusammen in Salzburg und Wien 

228 POSTKARTEN geschrieben

151 Jahre POSTKARTE

Wir feiern jedes Jahr den Geburtstag der Postkarte in Wien.

Immer am 01. Oktober. 

Am Donnerstag, dem 01. Oktober 2020 vor 151 Jahren wurden die ersten Korrespondenz-Karten postamtlich in Österreich verschickt. Diesen Tag machen wir zum POSTKARTEN-SCHREIBE-TAG. Wir feierten das in Wien mit diversen Geschäften in der Margaretenstraße und Kettenbrückengasse zum zweiten Mal. Es gab auch wieder live-Musik bei Unikatessen neben art postal OFFENE GESELLSCHAFT auf der Margaretenstraße ab 19 Uhr. 

Das Datum liegt perfekt, um sich auf die eine andere Jahreszeit ein zu stellen.

Es war toll mit Euch.

Jedes Jahr wieder am 01. Oktober zum POSTKARTENGEBURTSTAG in Österreich.

A6_FlyerNEU_151_WIEN_year_web.jpg
back_Flyer_151_year_Wien_web.jpg

POSTKARTEN-SCHREIBE-TAG & ABEND in Salzburg

Wir schrieben in SALZBURG am 30. September 2020 Postkarten

Es wurde in den Salzburger Nachrichten schon angekündigt, dass wir in der PopUp Galerie art postal in der Kaigasse 18 an diesem Tag der Person schreiben, der wir schon lange schreiben wollten, aber stets aufgeschoben haben.

Der Zeitpunkt war perfekt. Es war riesig.

Mit Wien zusammen wurden zum 151 Geburtstag 228 Postkarten geschrieben und verschickt!

Eure

art postal OFFENE GESELLSCHAFT

A6_FlyerNEU_151_SALZBURG_yearkoenigsBLAU
back_FlyerSALZBURG_151_POSTCARDS.jpg

 

art postal OFFENE GESELLSCHAFT

hatte zwei Standorte.

Wien und Salzburg,

doch Salzburg ist nun Geschichte.

 

art postal OFFENE GESELLSCHAFT

Wien

Atelier & Verlagszentrale

Margaretenstraße 47/1a

1040 Wien

 

Öffnungszeiten:

Mi - Fr von 14-18 Uhr

Sa  von 12 - 16 Uhr

 

art postal OFFENE GESELLSCHAFT

Salzburg 

PopUp Galerie

Kaigasse 18

5020 Salzburg 

 

ist Geschichte

vom 03.08.2020 bis 20.02.2021

 

Jedermann starb im Sommer auf der Bühne. art postal Salzburg blieb bis zum 20.02.2012 in der Altstadt.

Jetzt ist das erstmal Geschichte. Wir blicken auf eine tolle Zeit zurück, in der wir mit Salzburg und der Altstadt

zusammen gewachsen sind.

Die Sommerfrische hat uns und Salzburg so gut getan, dass wir länger als den Festspielmonat mit der PopUp Galerie

geblieben sind. Wir sind glücklich in diesem schönen aussergewöhnlichen Sommer, dabei gewesen zu sein, den

Helga Rabl-Stadler ermöglicht hat, trotz Pandemie.

Wir waren ein Teil dieser Zeit mit unseren Postkarten, Postern und Einzelausstellungen:

Ruth Walz - 35 Jahre Salzburger Festspiele und zum Jubiläum 100 Jahre Salzburger Festspiele, gerahmte Fotos von

Persönlichkeiten der Festspiele, sowie eindrucksvolle gerahmte Zeichnungen von „Ex-Tod“ Peter Lohmeyer

-Studien eines Schauspielers. 

Ausserdem haben wir, neben den Postkarten, die DinA1 Poster von Mathias Bothor in Schattenfugenrahmen präsentiert,

welche zuletzt in der Elektrohalle Rhomberg Salzburg ausgestellt waren.

 

Danke an alle, die uns wahrgenommen haben.

Eure
art postal

OFFENE GESELLSCHAFT

Unser Credo: den Moment verlängern, Postkarten schreiben und Wände verschönern.

ZELLTEILUNG:

 
 
 
Virus_11
Virus_9
Virus_8
Virus_7
Virus_6
Virus_5
Virus_10
Virus_3
Virus_4
Virus_8
Virus_2
Virus_1

online und in beiden Galerien: Eine Serie VIREN Postkarten

Wer zuhause bleibt und einen Reiz verspürt Postkarten zu schreiben und diese von Haus zu Haus, von Stadt zu Stadt oder von Land zu Land zu schicken, kann in dieser Zeit der Entschleunigung Postkarten in unserem Online-Shop erwerben und beim Spaziergang in den nächsten Postkasten geben. Andernfalls kann man in den Galerien in Salzburg und Wien mit viel Luft und Durchzug, mit Hygiene-Handgel und Maske virengeschützt Viren einkaufen und die Post abgeben...

Wir haben eine aktuelle Postkarten Serie (12 Motive) von farbenprächtigen Corona-Viren erstellt, die uns noch eine Weile begleiten werden. 

➸ hier gehts direkt zu den VIREN

save the postcard

punch the virus!

Eure art postal OFFENE GESELLSCHAFT

150 Jahre POSTKARTE

01. Oktober 2019 - 01. Oktober 2020

ist das Postkartenjahr!

das war das POSTKARTEN-FEST in WIEN-MARGARETEN

...”Lasst uns gemeinsam mindestens 150 POSTKARTEN schreiben”...

 

Wir feierten den 150. Geburtstag der Postkarte in Wien-Margareten mit einem Schreib-Fest zusammen mit 11 befreundeten Geschäften aus der Kettenbrückengasse und Margaretenstraße. (siehe Flyer unten) 

DANKE!!!!! an alle, die den 150. Geburtstag nicht versäumt haben und an diesem Abend eine Postkarte an Ihren Liebsten, Ihre Liebste oder Ihre Liebsten geschrieben haben. Wo auch immer Ihre Liebsten, Freunde, Familie gerade sind, in Wien, in Europa oder in der Welt.

Alle Postkartengrüße sind seid dem 02. Oktober 2019 schon auf dem Weg zu den Liebsten!!!!!

Mehrere Geschäfte in Margareten haben diesen Tag gemeinsam genutzt um der Postkarte zu huldigen.

Unser gemeinsames Ziel waren 150 Postkarten, doch es wurden gleich 240 Postkarten geschrieben!!!!!

Es war ein sehr schönes Fest!!!!!

Und das Musikprogramm war fantastisch: Herzlichen Dank an:

Agnes & Agnes

Lea & Besnik

POSTKARTEN-FEST in Margareten

Kettenbrückengasse / Margaretenstraße

waren

in der Kettenbrückengasse:

• Anna Stein • Bananas • StattGarten • Besen & Spaghetti • Fruth • Gertrude Henze •

und in der Margaretenstraße:

• Unikatessen • Aromat • Délices Du Midi • Sissy Sound • art postal OFFENE GESELLSCHAFT •

DANKE EUCH ALLEN !!!

Eure

Euch liebende Postkarte :-*

Rekonstruktion einer blanko Erst-Correspondenz-Karte in Wien 1869,die Rückseite war unbedruckt und für die Nachricht bestimmt (©F.Dehner, artpostalOG)

 

ZUR GESCHICHTE DER POSTKARTE:

An einem Dienstag, dem 26. Jänner 1869 veröffentlichte die Neue Freie Presse einen Artikel über eine neue Art der Correspondenz mittels der Post, von Dr. Emanuel Herrmann -Nationalökonom. Darin geht wirtschaftlich, wie praktisch hervor, welche Möglichkeiten eine Correspondenz-Karte mit 2 Kreuzern aufgedrucktem Porto, neben dem bestehenden Brief mit 5 Kreuzern aufgebrachtem Porto bringen kann.

Im September 1869 genehmigte daraufhin das Österreichische Postministerium diesen Vorschlag und führte eine Correspondenz-Karte mit den Erst-Maßen von 8,5 x 12,2 cm ein.

Diese wurde am 01. Oktober 1869 erstmalig genutzt und schnellte millionenfach in Gebrauch durch die Decke. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Größe und Form der Corresspondenz-Karte. Es kamen Bildabdrucke dazu und ca. 15 Jahre später fotografierte Ansichtsabbildungen auf der damaligen Textseite und die Adressseite bekam den Textteil dazu, wie wir es bei der heutigen Ansichtskarte kennen. (*)

Außerdem 150 Jahre sms! Wir können rückblickend die erste sms (shortmessageservice) feiern. Durch die Einführung und starke Nutzung der Correspondenz-Karte wurden Briefkästen in Wien z.B. bis zu 7x am Tag geleert und mehrmals am Tag wurde von Postboten zugestellt. Die Correspondenz-Karte genoss somit den ersten Kurznachrichtendienst in Wien und anderen Städten Österreich/Ungarns, in der damaligen Doppelmonarchie. (Worauf das österreichische doppelte Adlerwappen auf der Correspondenz-Karte hinweist)

Also auch HAPPY BIRTHDAY, analoge SMS!!!!

Artikel aus Neue Freie Presse vom 26. Jänner 1869:

(*)Quellen: Infothek des BMVIT

https://infothek.bmvit.gv.at/150-jahre-postkarte-emanuel-herrmann/

Fotokopierter Artikel: von Dr. Emanuel Herrmann, Neue Freie Presse vom 26. Jänner 1869

 

Herzliche Grüße, Eure art postal OFFENE GESELLSCHAFT